Vorträge



Gebärmutterhalskrebs und HPV - Infektion (Laienvortrag)


Aktueller Stand der Vorsorge des Gebärmutterhalskrebses
  • Durch Einführung der Zytologie (Pap-Test) als Suchtest wurde die Häufigkeit des Gebärmutterhalskrebses in Deutschland um 60% verringert.
  • 6.500 Frauen erkranken jährlich an einemGebärmutterhalskrebs.
  • Knapp 1.800 Frauen versterben jährlich daran.
  • In einigen Ländern der dritten Welt ist der Gebärmutterhalskrebs noch die häufigste Krebs- Todesursache.

Lesen sie den gesamten Vortrag im PDF Format


HPV-Diagnostik und Biomarker bei der Prävention des Cervix-CA


Das Virus wird sexuell übertragen.
Fast jede Frau (70%) kommt in ihrem Leben einmal mit dem Virus in Berührung (vorübergehende Infektion).
Über 95% der Infektionen heilen innerhalb eines Jahres ohne gesundheitliche Folgen aus.
Es gibt mehr als 100 verschiedene Typen dieses Virus; einige Typen (Hochrisiko-Typen) sind Auslöser des Gebärmutterhalskrebses.
Die Niedrigrisiko-Typen können genitale Warzen verursachen.

Lesen sie den gesamten Vortrag im PDF Format


(Un)-Sinn der Gebärmutterhalsvorsorge


Aktueller Stand
  • Weltweit 270.000 Todesfälle jährlich.
  • Zweithäufigste Krebserkrankungbei Frauen weltweit.
  • Alle 2 Minuten stirbt eine Frau

Lesen sie den gesamten Vortrag im PDF Format


Die Zukunft der Prävention des Zervixkarzinoms


Alternative diagnostische Methoden zum Pap-Smear

  • HPV-Diagnostik:
    Hybridisierungs-Verfahren
    Versch. PCR Anbieter
  • Molekularbiolog.Marker:
    p16/Ki67; E6/E7 Nachweis; L1 Protein-Nachweis
  • Modifizierte Zytologie:
    Dünnschichtzytologie; computerassist. Zytologie

Lesen sie den gesamten Vortrag im PDF Format


Pap IIID / Wie geht es weiter?


Die Diagnosen in der Diagnose

Lesen sie den gesamten Vortrag im PowerPoint Format