Dysplasie Sprechstunde



Die DYSPLASIESPRECHSTUNDE ist eine spezielle Einrichtung für Patientinnen, bei denen der Verdacht auf das Vorliegen von Krebsvorstufen am Gebärmutterhals besteht. Sie wird ausschließlich von Dr. Kanne geleitet.

Die Patientinnen werden im Rahmen dieser Sprechstunde über die bereits erhobenen Befunde am Gebärmutterhals, insbesondere über das Ergebnis der Zytologie und die vorliegende Pap-Gruppe aufgeklärt.

Im Anschluß daran wird eine exakte kolposkopische Untersuchung mit Befunddokumentation vorgenommen (selbstverständlich nach Essig-und Jodprobe). Falls notwendig erfolgt eine histologische Sicherung durch Entnahme mehrerer Biopsien vom Gebärmutterhals, ebenfalls unter kolposkopischer Sicht. Sämtliche Befunde werden fotodokumentiert und auf Wunsch auch den Patientinnen demonstriert.

Ergibt sich die Notwendigkeit eines operativen Eingriffs, so werden die Patientinnen über die entsprechenden Op- Möglichkeiten sorfältig aufgeklärt, Voruntersuchungen veranlasst und die Operation entsprechend vorgeplant.

Die Eingriffe werden in der "Operations-Praxis Dr Schmidt“ in Umkirch von Dr.Kanne persönlich durchgeführt. Als Anästhesie wird vorwiegend eine Allgemeinnarkose gewählt. Kleinere Eingriffe, wie zB. diagnostische Ausschabungen können auch in Lokalanästhesie mit dem Gebärmutterhals-Katheter erfolgen. Siehe auch unter : www.Kamed-gyn.de

Als Narkosearzt steht den Patientinnen ein erfahrener Facharzt zur Seite, den Sie vor der geplanten Operation auch gerne persönlich kontaktieren können.

Die operativen Eingriffe werden so schonend wie möglich mit dem Ziel der maximalen Gewebserhaltung durchgeführt.

Besonders bei jungen Patientinnen mit Krebsvorstufen am Gebärmutterhals und kolposkopisch gut abgrenzbaren Dysplasiebefunden wird deshalb bei notwendiger Sanierung die Hochfrequenz-Schlingen-Resektionstechnik der Messerkonisation vorgezogen. Selbstverständlich wird auch dabei unter kolposkopischer Sicht operiert.

Die weiteren Operationen, die wir ambulant anbieten, finden sie unter der Rubrik: Ambulante OP